Aufbereitungsanlagen für Schrott

In vielen Recyclingunternehmen übernehmen klassische Förderbänder die zu bewältigenden Transportaufgaben. Nachteilig an Förderbändern ist jedoch die offene Arbeitsweise, sodass in der Transportumgebung mit erhöhter Verschmutzung zu rechnen ist.

Weiters können mit Förderbändern keine Steil- bzw. Vertikalförderungen umgesetzt werden, sodass in diesem Fall mehrere Förderbänder und erhöhter Platzbedarf notwendig sind.

Durch die Horizontal/Vertikalkombinationen die Wildfellner für diese Anwendungen einsetzt, kann nicht nur der Platzbedarf massiv reduziert werden, sondern durch den Transport in geschlossenen Förderrohren auch die Verschmutzung der Betriebsflächen.

Aus diesem Bereich stammt das bisher grösste Projekt, welches wir in unserer Firmengeschichte realisieren durften. Typische Inputmaterialien sind komplexe Abfallgemische mit einem relevanten Metallanteil im Kornspektrum 0/100 mm wie z. B. Shredderabfälle aus Misch- und Elektroschrott, Reste aus mechanischen Sortieranlagen und verunreinigte Metallgemische.

Gemeinsam mit dem Kunden entwickelten wir dieses sehr komplexe System mit ca. 700 m Fördertechnik aus unserem Hause. Das sortierte Material wird z.B. in Container oder Lagermulden gefördert und wird von dort aus einer Wiederverwendung zugeführt.

Rückruf
Anfrage